Pressemitteilung zu den Brüssel-Attentaten: Wir müssen weiter zusammenrücken und geeint bleiben!

Posted by on 23. März 2016

Der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD) verurteilt mit aller Kraft die terroristischen Attentate in Brüssel vom 22. März 2016. Dieser feige Akt der Barbarei ist ein Angriff auf unsere Gesellschaft. Er galt uns allen. Wir sind alle zutiefst betroffen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt vor allem den Familien und Angehörigen der Opfer. In diesen schweren Stunden stehen wir solidarisch mit dem belgischen Volk.

Nichts kann diese abscheuliche Tat rechtfertigen. Der gewalttätige Extremismus hat keine Religion. Dieser schändliche Akt ist ein Angriff auf die fundamentalen Werte unserer Gesellschaft und hat zum Ziel Angst und Unsicherheit zu stiften. Der Wunsch nach Frieden war noch nie so groß. Wir müssen in diesen schweren Zeiten alle noch näher zusammenrücken, geeint bleiben, uns nicht auseinander dividieren lassen und uns entschieden gegen diesen mörderischen Wahnsinn stellen zugunsten einer Kultur des Friedens und dem friedlichen Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Keine Kommentare erlaubt.

Copyright 2012 BMPPD