Der BMPPD zu Gast beim 25-jährigen Jubiläum der SMF in Paris

25 Jahre ist es her als Cheikh Khaled Bentounes in Frankreich den französischen muslimischen Pfadfinderverband – die Scouts Musulmans de France (SMF) – gründete. Relativ schnell etablierte sich dieser Jugendverband offiziell in der französischen Jugendarbeit und gehört mittlerweile zum französischen Dachverband der Pfadfinderinnen- und Pfadfinderorganisationen – Fédération des associations de Scoutisme et de Guidisme Francais. Am 15. Januar 2016 organisierten die SMF in Paris ein großes Jubiläums-Kolloquium unter dem Leitthema „Die Jugend in 2016: Das Versprechen der Scouts Musulmans de France“. Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten waren unter den Referenten auf dem Podium, u.a. Latifa Ibn Ziaten, Rachid Benzine und auch ein Gesandter des französischen Innenministers Bernard Cazeneuve, der eine an die SMF gerichtete Botschaft verlas.

Auch der BMPPD war eingeladen im Rahmen eines Runden Tisches inhaltlich am Programm mitzuwirken. Gründungspräsident Taoufik Hartit stellte auf dem Podium die aktuelle Arbeit des BMPPD vor und erläuterte die große Nachfrage, die der BMPPD aktuell in Deutschland erfahre.

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier würdigt Arbeit des BMPPD

Volker Bouffier
Foto: © Hessische Staatskanzlei

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier würdigt im Rahmen seiner Weihnachtsspendeaktion 2015 die Arbeit des BMPPD. Bouffier ließ dem BMPPD als Anerkennung für den wichtigen Beitrag, den der Jugendverband für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft leistet, eine Spende in Höhe von 1500 € zukommen. “Die Institution leistet durch ihre Arbeit einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt und das Zusammenleben unserer Gesellschaft“, erklärt der Ministerpräsident in der offiziellen Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei.

 

zur Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei vom 21.12.2015

zum Artikel auf wiesbadenaktuell.de vom 22.12.2015

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Das Friedenslicht im Hessischen Landtag

Ein historischer Meilenstein! Der BMPPD war in den vergangenen Jahren regelmäßig bei den Friedenslicht-Zeremonien an verschiedenen Orten in Deutschland mit dabei. Doch zum ersten Mal nahmen in diesem Jahr die muslimischen Pfadfinder gemeinsam mit Pfadfindern der DPSG, des VCP und der PSG an der Friedenslicht-Zeremonie im Hessischen Landtag teil. Eine Pfadfinderin des BMPPD überbrachte dem Hessischen Landtags-Präsidenten Norbert Kartmann und dem Hessischen Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz, der stellvertretend für den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier teilnahm, das Friedenslicht aus Bethlehem. Unter dem diesjährigen Motto „Hoffnung schenken – Frieden finden“ setzen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ein Zeichen für Gastfreundschaft, insbesondere für Menschen auf der Flucht.
Seit 22 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht in Deutschland ab dem 3. Advent. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben.
An verschiedenen Orten in Deutschland nahmen in diesem Jahr lokale BMPPD Gruppen an den Zeremonien teil:

Im Hessischen Landtag in Wiesbaden
Pressemitteilung Hessischer Landtag Wiesbaden vom 16.12.2015

Pressemitteilung Hessisches Kultusministerium vom 17.12.2015

Aussendungsfeier in Wetzlar:

Dom Wetzlar Nachrichten vom 13.12.2015

Wetzlarer Neue Zeitung vom 15.12.2015

Aussendungsfeier in Dortmund:

Lokalkompass vom 14.12.2015

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Der BMPPD gründet eine Siedlung in Wiesbaden

Seit dem 01. August 2015 ist nun auch in der hessischen Landeshauptstadt eine Gruppe des BMPPD zu finden. Es folgte die Aufnahme in den Stadtjugendring, der dem BMPPD schon zuvor als Kooperationspartner zur Seite stand. Siedlungsvorsitzender Fouad Hartit, der die Öffentlichkeitsarbeit des BMPPD leitet, wurde in der letzten Vollversammlung des SJR in den Vorstand gewählt. Aktuell ist die Siedlung auf der Suche nach weiteren Jugendleiterinnen und Jugendleitern um sich zu verstärken, bevor es dann im nächsten Jahr an die Gewinnung von Kindern und Jugendlichen geht.

Erst im Februar diesen Jahres eröffnete der BMPPD seine Bundesgeschäftsstelle in Wiesbaden. Der Empfang seitens der Stadt und der dort ansässigen Jugendverbände war sehr herzlich. „Wir hoffen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit“, sagt Fouad Hartit.

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe in Essen

Als erste lokale Gruppe des BMPPD erhält der Stamm Essen/Duisburg die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe. Dies wurde bei einer Tagung des Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen am 08. September 2015 offiziell beschlossen.

Der im Jugendhaus Essen ansässige Pfadfinderstamm wurde im Jahre 2010 gegründet und zählt zu den Gründungsstämmen des BMPPD. Dieser hat das Ziel, Kinder und Jugendliche der Stadt in ihrer Entwicklung zu fördern und zu begleiten, ihnen Teilhabe zu ermöglichen und sie frühzeitig für soziales Engagement zu sensibilisieren.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden in Essen weitere Jugendleiterinnen und Jugendleiter gesucht, um das Angebot des BMPPD auszubauen und weitere Kinder aufnehmen zu können.

Siehe dazu: “JugendleiterInnen gesucht”

 

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Pressemitteilung zu den Paris-Attentaten: Wir müssen zusammenrücken und geeint bleiben!

Der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD) verurteilt mit aller Kraft die terroristischen Attentate in Paris vom 13. November 2015. Dieser feige Akt der Barbarei ist ein Angriff auf unsere Gesellschaft. Er galt uns allen. Wir sind alle betroffen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt vor allem den Familien und Angehörigen der Opfer.

Nichts kann diese schändliche Tat rechtfertigen. Sie ist ein Angriff auf die fundamentalen Werte unserer Gesellschaft und hat zum Ziel Angst und Unsicherheit zu stiften. Der Wunsch nach Frieden war noch nie so groß. Wir müssen in diesen schweren Zeiten alle zusammenrücken, geeint bleiben und uns entschieden gegen diesen mörderischen Wahnsinn stellen zugunsten einer Kultur des Friedens und dem friedlichen Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

BMPPD Ehrenpräsident wirbt für Welttag des Zusammenlebens

BMPPD Ehrenpräsident Cheikh Khaled Bentounes mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier

Die Vereinten Nationen zu überzeugen, einen Welttag des Zusammenlebens zu beschließen ist eine wesentliche Aufgabe zur Entfaltung der Friedenskultur. In diesem Kontext appelliert der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands an alle Pfadfinder- und Jugendorganisationen, an alle NGOs und an alle Menschen guten Willens, in ihren jeweiligen Kreisen die Verbreitung dieser großen weltweiten Petition zu unterstützen. Diese Petition könnte mehrere Millionen Unterzeichner verbinden, die bestrebt sind, sich bei der Gründung dieses Welttages anzuschließen, denn er ist das Symbol einer Gesellschaft, wo Frieden und das bessere Zusammenleben die sozialen Beziehungen beseelen. Weiterlesen »

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

„Gott ist zu groß um nur einer Gemeinschaft zu gehören”

Über eintausend Besucher fanden sich am 6. Juni 2015 in der Carl-Benz-Arena in Stuttgart ein. Sie kamen um eine Dialog-Bibelarbeit des Deutschen Evangelischen Kirchentags zu hören. Auch der zu behandelnde Bibeltext versprach eine spannende und interessante Veranstaltung. Es ging um die weisen Jungfrauen aus dem Matthäusevangelium 25 Vers 1 bis 13. Weiterlesen »

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Muslimische und christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam im Begegnungslager

Es war ein historisches Ereignis für die Geschichte des Pfadfindens in Deutschland: Unter dem Motto „gemeinsam leben“ organisierten erstmalig muslimische und christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam ein Sommerlager.

In Rhens am Rhein zelteten vom 25. Juli bis zum 1. August 2015 rund 150 Kinder, Jugendliche und Leiterinnen und Leiter des BMPPD und der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) – Bezirk Rhein-Erft auf einem Jugendzeltplatz. Dem Sommerlager war über ein Jahr kontinuierliche Planungsarbeit vorangegangen. Das Begegnungslager stand unter der Schirmherrschaft von NRW Landtagspräsidentin Carina Gödecke.

Das Zusammenleben stand bei diesem Lager im Mittelpunkt. Die Neugierde den jeweils Anderen näher kennenzulernen spiegelte sich im Programm wider. Neben Kennenlern- und Gruppenspielen, Klettern und Wandern standen die täglichen muslimische Gebete, das muslimische Freitagsgebet, tägliche christliche Impulse sowie ein Gottesdienst am Sonntag auf der Tagesordnung. So hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit einen tiefen Einblick in den normalen Alltag des Anderen zu bekommen. Bei täglichen Fragerunden kam es zu spannenden Diskussionen, die den Horizont aller Beteiligten erweiterten. Am Lagerfeuer konnten die neu geknüpften Freundschaften weiter ausgebaut werden.

Am Spiri-Tag war es möglich spielerisch eine Reise durch die einzelnen Weltreligionen zu machen und das Interesse junger Menschen zu wecken, mehr als nur die eigene Religion kennenzulernen.

„Das Zusammenleben ist in Zeiten wie heute, in denen tagtäglich neue Krisenmeldungen zum Vorschein kommen, der Schlüssel zu Frieden, Toleranz und Respekt“ erläutert BMPPD Gründungspräsident Taoufik Hartit. Das Begegnungslager ermöglichte es Pfadfinderinnen und Pfadfindern beider Verbände acht wertvolle Tage gemeinsam zu leben, Brücken zu bauen und Vertrauen zu schaffen. Für alle Beteiligten war das Begegnungslager eine lohnende Investition und eine sehr bereichernde Erfahrung, die es auszubauen gilt.

 

Hier geht es zum Video: “Gemeinsam leben“, facebook.com/BMPPD. 29.08.2015

Hier geht es zum Artikel: Interreligiöses Pfadfinderlager, SPIEGEL Online vom 03.10.2015

Hier geht es zum Artikel: „Freundschaften über Religionsgrenzen hinweg“, domradio.de. 01.08.2015

Hier geht es zum Artikel: „Grenzen zwischen Religionen gibt es im Zeltlager nicht“, Rhein Zeitung. 01.08.2015

Hier geht es zum Artikel: „Interreligiöses Zeltlager der Pfadfinder“, Radio Vatikan. 01.08.2015

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert

Der BMPPD lädt geflüchtete Jugendliche zum Fastenbrechen ein

Anlässlich des Fastenmonats Ramadan, initiiert der BMPPD am 08.07.2015 gemeinsam mit seinen Partnern in Wiesbaden ein Fastenbrechen für und mit Flüchtlingen. Teilgenommen haben Familien mit Kindern und unbegleitete Minderjährige.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring, der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg, KANA, der Evangelischen Jugend und dem Stadtjugendpfarramt, wurden die Geflüchteten, seitens der Jugendverbände in Wiesbaden, willkommen geheißen. In den Räumlichkeiten der Kreativfabrik wurde, bei einer großen Auswahl kulinarischer Köstlichkeiten, gespeist.

Um diesen überaus gelungenen Abend zu wiederholen und weiteren Bedürftigen eine Freude zu bereiten, wurde am 13.07.2015 erneut, bei der katholischen Gemeinde Maria Hilf, zu einem gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. Mit 65 Teilnehmern können wir auf einen erfolgreichen und gemütlichen Abend zurückblicken.

Hier geht es zum Artikel: “Jeden Tag eine gute Tat”, Frankfurter Rundschau, 10. Juli 2015

Kategorien: Aktuelles aus dem Verband | Kommentare deaktiviert