Hessischer Staatssekretär Jo Dreiseitel empfing den BMPPD in Rüsselsheim

Posted by on 13. April 2016

Am Nachmittag des 06. April 2016 empfing der Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration die BMPPD Ortsgruppe im Rüsselsheimer Rathaus.

In einer Begrüßungsrede nahm die Bundesvorsitzende des BMPPD, Naima Hartit, klare Stellung zu den jüngsten Anschlägen in Europa und bezeichnete sie als „…ernst zu nehmende Bedrohung für unsere Gesellschaft“. Daran angeknüpft verlas Hakim El Khoumssi, ein Pfadfinder des Stammes Rüsselsheim/Frankfurt, die „Charta für ein besseres Zusammenleben“ und überreichte diese anschließend dem Staatssekretär. Die Charta wurde im Rahmen des Projektes „Flamme der Hoffnung – Deutschland entdecken“ von 200 Jugendlichen erarbeitet und beinhaltet wesentliche Punkte für ein friedliches Miteinander.

Der Staatssekretär und ehemalige Bürgermeister der Stadt Rüsselsheim informierte sich über die Aktivitäten des BMPPD. „Ich bin sehr froh, dass es die moslemischen Pfadfinder gibt, weil sie eine ganz wertvolle und vorbildliche Arbeit leisten“, lobte er die bisherigen Erfolge des Verbandes. „Der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen zeigt mit seinem Engagement, dass er sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft beteiligen will. Dazu zähle ich ausdrücklich auch Ihren Einsatz für die Menschenrechte, die Freiheit aller Glaubensrichtungen und die dialogische Begegnung der Menschen unterschiedlichen Glaubens, Rasse, Hautfarbe, Sprachgemeinschaft und Nationalität“, betonte Dreiseitel.

Der Stamm Rüsselsheim/Frankfurt zählt aktuell 23 Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu seinen Mitgliedern und wird geleitet von den beiden Stammesvorsitzenden Hakim Cherrati und Yassin Hartit.

Keine Kommentare erlaubt.

Copyright 2012 BMPPD