Eltern-Fragen

Was sind Pfadfinder?

Pfadfinderinnen und Pfadfinder gehören der weltweit größten Jugendbewegung an, zu der über 41.000.000 Anhänger zählen. Es sind junge Menschen, die aktiv in der Natur unterwegs sind, Spaß an Zeltlagern haben und gerne Teil eines Teams sind. Ziel dieser Bewegung ist es junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern und ihnen gesellschaftliche Verantwortung zu vermitteln.

 

Wie sehen die Aktivitäten eines Pfadfinders aus?

Einerseits gibt es regelmäßig stattfindende Gruppenstunden, die altersgerecht von unseren Leiterinnen und Leitern für die Kinder und Jugendlichen vorbereitet werden. Ob Malen, Basteln, Spielen, das Erlernen von Pfadfindertechniken (z.B. Knoten, Pflanzenkunde, Umgang mit Werkzeugen, etc.) bis hin zum selbstständigen Leiten und Erarbeiten eines Projektes, für jede Altersstufe gibt es ansprechende Aktivitäten, die jungen Menschen helfen, sich fortschreitend zu entwickeln.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Pfadfinderseins ist das Zeltlager ebenso wie Fahrten, auf denen der Kontakt zu weiteren Pfadfinderverbänden gefördert wird. Den Aktivitäten sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Programme sind sehr abwechslungsreich gestaltet und bieten Spaß und Herausforderungen für alle Altersstufen. So gibt es beispielsweise Geländespiele, Olympiaden, (Nacht-) Wanderungen, Lagerfeuerrunden u.v.m.

Jahresaktionen und Projekte zu gesellschaftlich relevanten Themen, ermöglichen es, inhaltliche Schwerpunkte zu setzen.

Zudem fördert die Pfadfinderbewegung internationale Begegnungen, so dass ein Austausch von Erfahrungen weltweit stattfinden kann.

 

Wie werden die Altersstufen eingeteilt?

Wölflinge: 7 – 10 Jahre

Jungpfadfinder: 11 – 13 Jahre

Pfadfinder: 14 – 16 Jahre

Rover: 17 – 21 Jahre

Mit dem vollendeten 18. Lebensjahr kann ein Rover (nach einer von uns geförderten Jugendleiterausbildung!) gleichzeitig eine Jugendleiterrolle übernehmen und selbst eine Pfadfindergruppe leiten.

 

Welche Ausrüstung benötigt ein Pfadfinder?

Jedes Mitglied benötigt ein Pfadfinderhemd und ein Halstuch (Kluft), mit denen sie sich zu ihrem Pfadfinderverein / zu ihrer Pfadfindergruppe zugehörig zeigen. Für Übernachtungen im Zelt sollte ein Pfadfinder über einen eigenen Schlafsack und eine Isomatte verfügen. Des Weiteren ist eine Ausrüstung für die gemeinsamen Mahlzeiten notwendig (Teller, Schüssel, Besteck und Becher).

 

Wie können Sie als Eltern unterstützen?

Wir freuen uns, wenn Eltern sich ebenfalls mit einbringen können. Insbesondere auf Zeltlagern benötigen wir Unterstützung. Sie können u.a. beim Auf- und Abbau helfen, beim Transport und auch beim Kochen. Dabei lernen Sie unsere LeiterInnen näher kennen und machen sich ein persönliches Bild von unserer Pfadfinderarbeit.


Copyright 2012 BMPPD